Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

UmweltSenioren Hannover e.V.

Umweltschutz soll verstanden werden!

 

Datum:     11.02.2010

Author:     rahü

Zeitung:    Neue Presse, Region Hannover, Seite 20

Titel: Lärmexperte sucht nach dem Schall

Untertitel:  Messen den Schallpegel: Dirk Schmidt mit Mitgliedern es Vereins Umweltsenioren

 Text:

 Ist es im Winter leiser als im Sommer? "Das hängt vom Verkehr ab", sagt Dirk Schmidt (50), Umweltexperte in Diensten der Stadt Hannover. Gestern war Schmidt mit dem Verein Umweltsenioren unterwegs, gemeinsam maßen sie an mehreren Stellen den Schallpegel (Lärm könne man nicht messen, der sei ein persönliches Gefühl). Aus Expertensicht ist klar: Weniger Geschwindigkeit bringt mehr als weniger Autos:" Sinkt die Fahrzeugzahl um die Hälfte, verringert sich der Schallpegel um drei Dezibel. Wird das Tempo halbiert, sinkt der Pegel um zwölf Dezibel." Wobei eine Verminderung um zehn Dezibel als Halbierung der Lautstärke wahrgenommen wird.
Im Sommer gibts mehr lauten Freizeitverkehr-aber auch mehr Radler.Und die ergrünte Natur dämpft mit. Im Winter nimmt man vielleicht öfter mal das Auto, statt per Rad oder zu Fuß dem Wetter ausgesetzt zu sein. Oder doch mehr Bus und Bahn? Ist es damit unterm Strich leiser in der Stadt? Vielleicht auch weil der Schnee dämpft? Eine klare Antwort gibt es nicht- es kommt darauf an, wo und wann man misst.